ToDo-Liste für mein Blog!

Jeder der mit dem Gedanken spielt einen Blog zu erstellen, stellt sich automatisch auch die Frage was er auf seinem Blog Posten möchte. Die Themen sind vielfältig und groß. Anfangs steht man vor einem großen Berg voller Arbeit. Aus all diese Themen muss manchmal auch etwas aussortiert werden bzw. etwas nach hinten verschoben werden. 

Derzeit sieht meine ToDo-Liste wie folgt aus:

  • Installation eines Mailservers in einem LXC-Container mit GNU/Debian

    • Grundlagen die benötigt werden um einen Mailserver zu betreiben (Linux)

    • Grundinstallation vom Server

    • Werkzeuge die benötigt werden um seinen Server zu Konfigurieren

    • Vor der Installation des Mailservers, Firewall richtig Konfigurieren und warum man dies tun sollte?

    • Einstieg in die Container Technologie LXC (SQLServer)

    • Mit LXC den Mailserver konfigurieren und testen

    • Filtern von Spam und Maleware

    • Hintergrundwissen über DomainKey (DKIM) und wie man diesen seiner Domain hinzufügt.

    • Email Quota einrichten.

    • Emails Empfangen und Versenden. Verbindungen werden wenn möglich verschlüsselt hergestellt. Grundlagen über POP3 und IMAP

    • Benutzerdefinierte Filterregeln

    • Brute-Force- Angriffe abwehren

Wie du sehen kannst ist meine ToDo-Liste groß, geplant ist alle 14 Tage einen Artikel zu veröffentlichen. Kleinere Artikel können evtl. auch schon früher geliefert werden.

Ich möchte eine Artikel-Serie daraus machen, die aufeinander aufbauen.  Gleichzeitig soll auch das Wissen vermittelt werden, wie etwas Funktioniert.

Was meint Ihr?

Hinterlasst mir ein Kommentar oder nehmt mit mir Kontakt auf. 

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Sie können [geshi lang=LANG][/lang] Tags verwenden um Quellcode abhängig von der gewählten Programmiersprache einzubinden
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!